Ntürliches Mittel gegen Fußpilz

trockene Haut und Fusspilz
© depositphotos @ fotoevent.stock

OnycoSolve Spray gegen Fußpilz

Fußpilz ist eine zu Beginn eher harmlose Krankheit, die den Betroffenen aber durchaus verrückt machen kann. Jemand, der unter einer Infektion mit Fußpilz leidet, klagt häufig über ein unangenehmes Brennen und Jucken an den Füßen. Besonders schlimm ist dieser Juckreiz unter anderem zwischen den Zehen. Bleibt der Fußpilz unbehandelt, so kann er allerdings auch den schwer zu bekämpfenden und hartnäckigen Nagelpilz zur Folge haben.

Obwohl die Ansteckungsmöglichkeiten insbesondere durch Besuche im Schwimmbad, in der Sauna und im Duschbereich des Fitnessstudios recht hoch sind, trauen sich immer noch viele Leute nicht, über das Problem Fußpilz zu sprechen. Häufig wird der Fußpilz auch erst behandelt, wenn der Betroffene den Juckreiz nicht mehr aushält und/oder bereits auch Nagelpilz auftritt.

Fußpilz – die Ursachen

Die meisten Fußpilz-Infektionen entstehen durch kleine Hautrisse an den Füßen, insbesondere im Fersen- und Zehenbereich. Dort setzen sich die kleinen Pilzsporen dann schnell fest und können sich ungehindert ausbreiten. Übermäßiges Schwitzen, sowie feuchte Socken und Schuhe, die man viele Stunden am Tag tragen muss, fördern hierbei die Bildung von Fußpilz.

Was hilft gegen Fußpilz?

Gegen den Pilz am Fuß kann man einiges tun. Chemische Mittel gegen Fußpilz gibt es verschiedene in den Drogerie-Märkten und Apotheken.

Doch sind wir mal ganz ehrlich: Wer will schon ständig chemische Mittel auf seine sowieso schon geschundenen Füße sprühen? Wer möchte das Risiko eingehen, dass die chemischen Mittel durch die Risse in der Haut direkt in den Fuß eindringen?

Ein sanftes Mittel gegen den Fußpilz

Nicht nur zur Behandlung, sondern auch zum Vorbeugen ist das Mittel OnycoSolve als praktisches Spray mit rein natürlichen Inhaltsstoffen zu empfehlen. Dabei ist es ausgesprochen hautfreundlich und besteht aus natürlichen Inhaltsstoffen (Engelwurz, Teebaumöl, Salbei und Eichenrindenextrakt).

Engelwurz wirkt krampflösend und vor allem auch entzündungshemmend. Bereits seit Jahrhunderten wird es gegen Pilzinfektionen und Entzündungen eingesetzt.

Teebaumöl ist ebenfalls stark entzündungshemmend. Nicht nur gegen Lippenherpes wird es bereits seit vielen Jahrzehnten wirksam eingesetzt. Auch gegen Fußpilz und andere Pilzinfektionen hilft es ausgesprochen gut.

Salbei ist ein Kraut, welchem ebenfalls eine desinfizierende und antibakterielle Wirkung zugeschrieben wird. Nicht umsonst gilt Salbei in Form von Tee oder Lutschbonbons zum Beispiel als erstklassige Wahl bei Halsentzündungen. In OnycoSolve ist es als wirksames Öl enthalten, welches in die Tiefen der Haut eindringt und dort wirken kann.

Eichenrindenextrakt zu guter Letzt wird seit Jahrhunderten bei Wunden und Hautrissen verwendet. Es unterstützt die Heilung und wirkt darüber hinaus entzündungshemmend. Zusätzlich hat Eichenrindenextrakt die Eigenschaft, unangenehme Geruchsbildung auf der Haut zu bekämpfen und zu vermeiden.

Fazit

Die Zusammensetzung von OnycoSolve Spray ist absolut natürlich und gut für Ihre Füße. Fußpilz lässt sich mit OnycoSolve Spray gut bekämpfen und noch besser vorbeugen. Allergiker und Menschen, die nachgewiesenermaßen gegen einen der Inhaltsstoffe allergisch sind, sollten jedoch vorsichtig bei der Anwendung sein und das Produkt nicht verwenden. Für alle anderen hingegen ist OnycoSolve eine gute Alternative zu chemischen Sprays.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*